MSM Pulver – Methylsulfonylmethan

Die Kraft der Natur

- Anzeige -

manako® MSM Pulver 1 kg Dose

€ 11,90

11,90 € / 1 kg

manako® MSM Kapseln 120 Stück

€ 9,90

11,79 € / 100 g

römisches Schwefelbad.

Gelenkschmerzen - MSM untertützt Genesung

Die Herkunft von Schwefel:
Welche verwertbaren Quellen gibt es?

Man schätzt, dass heutzutage mehr als die Hälfte aller Menschen unter einem manifesten Mangel an Schwefel leiden. Der Grund hierfür liegt hauptsächlich in der Art und Weise, wie Lebensmittel heutzutage angebaut, geerntet und verarbeitet werden. Im Optimalfall verfügt der menschliche Körper über einen Prozentsatz von 0,2 % Schwefel. Diese Menge wird für gewöhnlich über die Nahrungsaufnahme sichergestellt; bei idealer Versorgung konsumiert man pro Tag eine Menge von mehreren Milligramm an Schwefel.

Ein weit verbreitetes Problem: Schwefelmangel

Schwefel Mangel ist ein weit verbreitetes und durchaus ernst zu nehmendes Problem der modernen Wohlstandsgesellschaft. Durch den exzessiven Raubbau, der bisweilen in der Landwirtschaft betrieben wird, entzieht man den Böden ein Übermaß an Nährstoffen.

Darüber hinaus wird heutzutage gerne mit Kunstdünger gearbeitet; während der natürliche Dung die Entstehung von Schwefel fördert, senkt Kunstdünger seine Verfügbarkeit. Die Folge ist ein Mangel an Schwefel im Ackerboden, der sich auch in den angepflanzten Lebensmitteln deutlich zeigt: Gemüse und Obst weisen nur noch einen Bruchteil dessen auf, was Wissenschaftler und Forscher als einen optimalen Gehalt an Schwefel ansehen. Auch Fleisch und tierische Produkte sind in Mitleidenschaft gezogen: Kühe und sonstige Nutztiere äsen auf demselben, schwefelarmen Boden.

Alternativquelle für Schwefel: Nahrungsergänzung

Ein weiteres Problem des Schwefels besteht in seiner hohen Empfindlichkeit. Wie alle Vitamine und Mineralstoffe reagiert auch Schwefel sehr stark auf den Einfluss von Hitze und Kälte: Die Lagerung in Tiefkühltruhe oder Kühlschrank vermindert den Schwefelgehalt ebenso wie das Kochen, Backen, Grillen oder Schmoren.

Idealerweise lautet also die Empfehlung, schwefelhaltige Lebensmittel nur aus nachhaltig bestellten Feldern zu beziehen, einen möglichst kurzen Transportweg zu finden und die Lebensmittel in rohem Zustand zu verzehren. Was bei Obst und Gemüse vielleicht noch zu bewerkstelligen ist, wird bei Fleisch und tierischen Produkten schon deutlich schwieriger, wenn nicht gar unmöglich. Aus diesem Grund hat sich eine Alternativquelle für Schwefel bewährt: Mittel zur Nahrungsergänzung, bei denen Schwefel in hochkonzentrierter Form vorhanden ist, eignen sich gut zur Deckung eines Mangels. Eine solche Quelle liefert das eingangs erwähnte MSM Pulver z.B der Firma Makana.